Workshop zum Thema häusliche Gewalt am 12. Juni 2013

... für engagierte Menschen, die in der Großsiedlung rund um die Waldsassener Strasse leben oder wirken

  
Häusliche Gewalt /Partnerschaftsgewalt ist ein Thema, von dem in Deutschland alle Bevölkerungsschichten betroffen sind und das auch nicht vor Marienfelde halt macht.

Die Dunkelziffer ist hoch, denn Gewalt in der Familie ist mit viel Scham belegt und tabuisiert. Dies macht es den Betroffenen schwer, Hilfe in Anspruch zu nehmen.

Ein geschultes und sensibles Umfeld kann es den Betroffenen leichter machen, Unterstützung zu suchen. Außenstehende sehen sich jedoch häufig nicht in der Lage, das Thema anzusprechen, da sie nicht über die nötigen Handlungskompetenzen verfügen.

Hier setzt der Workshop an. Er will Menschen, die durch ihr Engagement viel mit anderen Menschen zu tun haben, für das Thema häusliche Gewalt/Partnerschaftsgewalt sensibilisieren und Ihnen aufzeigen, wie sie sich verhalten können, wenn sie in der Nachbarschaft mit häuslicher Gewalt konfrontiert werden. Aktuell oder vielleicht auch erst in der Zukunft.

Der Workshop hat folgende Inhalte:

  1. Vortrag von BIG e.V. zu Infos und Hilfestellungen bei häuslicher Gewalt
    Definition, Ausmaß, Formen, Folgen, Dynamik
    Wie verhalte ich mich, wenn ich mit häuslicher Gewalt in meiner Nachbarschaft konfrontiert bin?
    Welche Ansprechpartner gibt es? Wie kann ich Info-Material platzieren und woher bekomme ich es?
  2. Input  der Polizei (Koordinatorin häusliche Gewalt, Direktion 4)
  3. Input Regionaler Sozialdienst Marienfelde
    Was passiert, wenn ein Gewaltvorfall im Jugendamt gemeldet wird?

Der kostenlose Workshop am findet am 12.6.13, 14.00 – 17.30 Uhr statt.
Ort: Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum Marienfelde Süd, Altes Waschhaus, Waldsassener Str. 40 a, 12279 Berlin

Sie sind herzlich eingeladen, daran teilzunehmen.
Die Teilnehmerzahl ist begrenzt, eine Anmeldung beim Quartiersbüro W40, Tirschenreuther Ring 34 unter 530 85 265 oder w40[at]ag-spas[.]de ist erforderlich.

Rückmeldung erbeten bis zum 30.5.2013

Quartiersbüro W40, Joachim Poweleit und Beate Miculcy

text: Einladung