Darauf können Sie sich freuen: Neue Projekte 2012

Ein bunter Blumenstrauß an neuen Projekten erwartet Sie noch in diesem Jahr: Zahlreiche gute Ideen wurden für Aktivitäten im Gebiet der Quartiersentwicklung W40 eingereicht, und inzwischen hat die Jury ganze Arbeit geleistet und für Vorschläge aus allen möglichen Bereichen die Förderung bewilligt.

Hier finden Sie eine kleine Übersicht darüber, was Sie in den kommenden Monaten alles erwartet – Näheres erfahren Sie dann jeweils zeitnah per Aushang etc. im Kiez und natürlich hier im Internet.
Wir freuen uns mit Ihnen auf die schönen Angebote und sind sehr gespannt!

Projekte 2012

  • Heimat – ein Projekt des 3D Medienhauses Marienfelde 

Mit Jugendlichen werden in unterschiedlichen Aktivitäten Grundfragen unserer Demokratie und des Zusammenlebens erlebbar gemacht. Dazu gehören Interviews, Exkursionen, Antigewaltkurse, Erproben von eigenen Musiktexten und Vertonungen u. v. a. Ergebnisse dieses vielfältigen Projektes werden im Stadtteil öffentlich präsentiert werden.

  • 1. Marienfelder Generationenlauf in Mariengrün

Der TSV Marienfelde 1890 e.V. wird am 13. Oktober in Zusammenarbeit mit dem FC Stern Marienfelde 1912 e.V. einen spektakuläres Laufereignis starten. Dabei sind viele weitere Einrichtungen aus dem Gebiet, die sich an dem Lauf und einem interessanten Rahmenprogramm beteiligen wollen.
Es werden 4 Läufe ausgetragen: der erste für Kinder bis 6 Jahre, ein zweiter für Kinder von 6 bis 12 Jahren, ein Integrationslauf für Senior/innen und Menschen mit Behinderungen und viertens schließlich ein Fun-Lauf, an dem sich alle anderen beteilgen können.

  • Treffen der Hundeliebhaber aus W40

Auf Initiative einer Bewohnerin werden Mitglieder des Hundesportvereins Tempelhof e.V. am 22. September auf der Wiese an der Bus-Endhaltestelle Vorführungen mit Hunden präsentieren und Empfehlungen zu artgerechter Hundehaltung geben.

  • Großer Tortenwettbewerb im Stadtteil

Das Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum Marienfelde Süd e.V. und das Quartiersbüro W40 laden alle Bewohner/innen zur Teilnahme am großen Tortenwettbewerb ein. Eine Jury wird die schönsten und köstlichsten Torten bewerten und prämieren. Auch die Teilnehmer werden die Möglichkeit haben, ihren Favoriten zu küren. Zeit und Ort der Veranstaltung ist der 2. November 2012, im Alten Waschhaus, Waldsassener Str. 40a.

  • Gesundheit und Wohlbefinden durch Tanzen

Frau Battist wird Bewohner/innen einladen, an zwei Tanzworkshops im Herbst d. J. im Alten Waschhaus teilzunehmen. Tanzlehrer werden Kenntnisse in einem Standasdtanz (z. B. Foxtrott) und in einem lateinamerikanischen Tanz (Tango Argentino oder Salsa) vermitteln.

  • Staunenswerte Handarbeiten – Ausstellungen und Show-Vorführung

Seit Anfang des Jahres treffen sich an verschiednen Handarbeiten interessierte Bewohnerinnen zweimal wöchentlich, um sich über Techniken u. a. auszutauschen. Sie werden im September und in der Adventszeit Ergebnisse ihrer Arbeiten öffentlich präsentieren und in einem gemeinsamen workshop mit der Gruppe Labyrinth russlanddeutscher Mädchen und jungen Frauen sowie Schüler/innen der Marienfelder Grundschule Jung und Alt verschiedene Handarbeitstechniken vorführen.

  • Heiligabend nicht allein! 

Herr Stoll vom Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum Marienfelde e.V. wird für alleinstehende  Bewohner/innen eine gemeinsame Weihnachtsfeier am Heiligabend gestalten.

  • „Im Labyrinth“ – diverse Aktivitäten

Die Gruppe Labyrinth russlanddeutscher Mädchen und jungen Frauen, die sich wöchentlich im Alten Waschhaus trifft, plant für die Weihnachtszeit wieder die Einstudierung und Aufführung eines Theaterstücks für Kinder – Titel: Schneewittchen und Pippi Langstrumpf“. Das Stück wird in deutscher Sprache aufgeführt, selbst geschrieben, inszeniert. Alle Kostüme werden von der Gruppe selbst geschneidert. Außerdem wollen sie neue Tänze unterschiedlicher Kulturen einstudieren und öffentlich auf Veranstaltungen im Stadtteil präsentieren.

text: Quartiersbüro/S. Wolkenhauer