Marienfelder Quartiersansichten (Aktionsfonds 2015)

Die Ausstellung Marienfelder Quartiersansichten beschäftigt sich mit der Geschichte und der Entwicklung der Großwohnsiedlung rund um die Waldsassener Straße und den Tirschenreuther Ring. Von Mai bis Juli 2015 rief das Quartiersbüro W40 Bewohnerinnen und Bewohner auf, Fotos, Zeitungsausschnitte und persönliche Erinnerungen zur Siedlung für das Projekt zur Verfügung zu stellen. In Gesprächen mit Bewohnerinnen und Bewohnern wurden Anekdoten und Geschichten zusammen getragen, die das Leben in der Siedlung illustrieren.

Neben persönlichen Geschichten macht eine Fotogalerie die Entwicklung der Siedlung seit ihrem Bau Ende der 1960er Jahre anschaulich. Zeitungsausschnitte aus den 1960er und 70er Jahren dokumentieren die Planung des Bauprojekts und die Resonanz der Bewohnerschaft auf den Neubau. Die Ausstellung bietet Bewohnerinnen und Bewohnern somit einen Einblick in die Geschichte ihres Wohngebiets.

Gezeigt wird die Ausstellung ab Mitte September an verschiedenen Orten in Marienfelde. Nach der Ausstellungseröffnung am 22. September, 18.00 Uhr, im Quartiersbüro W40, wo die Ausstellung zunächst zu sehen sein wird, kommt sie in das Dorothee – Sölle – Haus. Anschließend wird sie in der Kita 4 Jahreszeiten und schließlich im „Alten Waschhaus“ des Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrums e.V. gezeigt.

W40