Beiträge zum Marienfelder Feriensommer

Kochen quer durch den Garten im Haus of fun

Selbstgeschnippelt ist doppelt lecker: Schlange bei der Essensausgabe

Zu den ersten Projekten, deren Förderung die Jury befürwortet hatte, gehörte ein Sommerferienprojekt der Jugendfreizeiteinrichtung in Marienfelde-Süd.

Frau Nowakowski, Bewohnerin und frühere Hotelfachkraft, konnte für dessen Realisierung gewonnen werden. Die Kinder erfuhren hier Wissenswertes rund um eine gesunde Ernährung.

Mit Begeisterung waren sie bei der Zubereitung der Speisen und dem Schnippeln von Gemüse: Da schmeckte es doch anschließend besonders gut!

So ein Theater …

Mit dem Theater-Bollerwagen auf Entdeckungstour

Vom 10. bis 22. August lud der Nachbarschaftstreff des AHB Kinder zu einer besonderen Spiel-und Theater-Aktion ein. Motto: STADTRANDLAND.

Gemeinsam mit dem Theaterpädagogen Gerhard Moses Heß erkundeten die Kinder, was es diesseits und jenseits des Stadtrandes Spannendes zu erleben und Sinnvolles zu tun gibt.

So machten die Kinder zum Beispiel Bekanntschaft mit den Hochlandrindern des benachbarten Gutsdorfes Osdorf, oder lernten auf langen Waldspaziergängen viel Neues über die dort lebenden Tiere und Pflanzen. Auf einer geführten Kanutour durch den Freizeitpark Marienfelde konnten sie sogar ihr Gleichgewicht trainieren und die reiche Flora und Fauna vom Wasser aus betrachten.

Alle neuen Erlebnisse und Eindrücke wurden in Liedern und kleinen Theaterstücken festgehalten. Sie wurden in einer Abschlussveranstaltung präsentiert und werden im Ökohaus am Tag der offenen Tür noch mal vorgeführt.

text/fotos: Präsentation