Grüne Woche machte Lust auf Mariengrün

Der Hochstand der Naturwacht Berlin ist für alle ein Hingucker.

Die weltweit größte Messe für Ernährung, Landwirtschaft und Gartenbau war vom 17. bis zum 26. Januar 2014 auf dem Messegelände in Berlin zu bestaunen – und dieses Jahr war auch erstmalig Marienfelde mit dabei. Zum Thema „Lust auf Land – Gemeinsam für die ländlichen Räume“ stellte sich der Ortsteil in Halle 4.2 als ein attraktiver Lebensraum für Mensch und Natur in Berlin vor.

Schon von weitem war der Marienfelder Stand durch die nachgebaute Dorfkirche zu erkennen. NaturRanger Björn Lindner präsentierte dort während der gesamten Messezeit die Arbeit der Naturwacht Berlin zusammen mit seinen Kollegen Clemens Strahl und Nathalie Bunke. Am Messestand konnte man einen Hochstand bestaunen, in einem nachgebauten Biotop Tiere suchen, Rätsel zum Thema Natur lösen, Tastspiele machen, Tierspuren zuordnen und vieles mehr. Für Groß und Klein - für jeden war etwas mit dabei!

Viele Mitmachaktionen laden am Marienfelder Messestand zum Verweilen ein, wie beispielsweise das Basteln von Stift-Holzkästchen – eine Aktion der degewo.

Mehrere Kooperationspartner unterstützten die Naturwacht Berlin am Messestand an verschiedenen Tagen und zeigten die Vielfältigkeit Marienfeldes. Unter dem Motto „Natur und Sport“ zeigten bereits am 18. Januar der TSV Marienfelde 1892, der FC Stern Marienfelde 1912, die Kiepert Grundschule und die Gustav-Heinemann-Oberschle auf der Bühne ein buntes Programm mit vielen Attraktionen. Am 19. Januar war der Lehr-Bienen-Stand in Marienfelde mit der Bienenschule zu bestaunen und am 20. Januar zeigte die degewo unter dem Motto „wohnen und arbeiten“ die Verwandlung der Großwohnsiedlung Marienfelde-Süd in „Mariengrün“.
Die Geschichte Marienfeldes wurde vom Templerorden bis in die heutige Zeit vom Historischen Arbeitskreis und der Kiepert Schule vorgestellt und man konnte alles über die biologische Vielfalt auf der Kippe in Marienfelde durch den NABU, die BSR, dem ÖBFD und SNB erfahren. Besucher erwartete außerdem am 23. Januar ein NaturErlebnisPfad vom Amt für Natur und Umwelt und einen Tag später die Vorstellung der „Grünen Schule“ der Naturwacht Berlin.

Am Marienfelder Stand gab es viel zu sehen und zu erfahren. NaturRanger Lindner und die Kooperationspartner standen Besuchern zur Seite und zeigten und erklären alles. Es gab ständig Neues zu entdecken und Zahlreiches zu erleben - wie auch in Marienfelde vor Ort.
Es lohnt sich also. Kommen Sie vorbei: Marienfelde freut sich auf Sie!

text/fotos: Natascha Wiemann