Der Marienfelder Garten der Länder feiert großes Sommerfest am 5. September

Kommt und feiert mit!

Auf dem Grundstück des abgerissenen Ökohauses am Tirschenreuther Ring 14a (Zugang Tirschenreuther Ring 8) in Marienfelde-Süd entsteht in den nächsten Jahren ein „Garten der Länder“. Bewohner und Bewohnerinnen der Großwohnsiedlung Waldsassener Straße/Tirschenreuther Ring können dort gemeinsam Beete bepflanzen, sich treffen und austauschen. Noch steht das Projekt am Anfang. Die Wohnungsbaugesellschaft degewo, die den Garten mitfinanziert, hat die Fläche vor wenigen Monaten zur Verfügung gestellt.

Seit dem Projektstart hat sich eine Gruppe von bisher rund 10 Bewohner/innen zusammengefunden, die am Garten der Länder mitwirkt, jedoch noch dringend Verstärkung braucht. Jede/r kann beim Gärtnern mitmachen: jung und alt, Mann und Frau, jede Nationalität. Bei Interesse melden Sie sich einfach, Sie sind herzlich willkommen!

Am Freitag, dem 05.09.2014, findet ab 16 Uhr im Garten der Länder auf dem Grundstück Tirschenreuther Ring 14a ein großes Sommerfest statt.

Die Bezirksstadträte Oliver Schworck und Daniel Krüger werden das Fest eröffnen. Es wird leckeres Essen geben, Musik, ein buntes Kinderprogramm, Insektenhäuser werden gebaut und der Singkreis, der sich zurzeit im Garten der Länder trifft, wird auftreten.

Neben diesen Aktionen werden beim Sommerfest die Gewinner des 1. Marienfelder Balkonwettbewerbs bekannt gegeben und die Preise verliehen.
Beim Sommerfest wird der aktuelle Planungsstand für den Garten der Länder vorgestellt und die Bewohnerinnen und Bewohner können ihre Ideen einbringen. Daher: Kommen Sie vorbei und machen Sie mit! Zu allen Aktivitäten, sei es Singen, Gärtnern oder Werken, werden noch Mitwirkende gesucht.

Übrigens:
Vor dem Sommerfest haben Kinder und Jugendliche am Donnerstag, dem 28. August ab 15.30 Uhr bereits die Möglichkeit im Garten der Länder unter professioneller Anleitung Insektenhäuser zu bauen. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich. Kommt einfach vorbei und werkt mit uns!

Mit dem Aufbau des Gartens der Länder beauftragt ist das Netzwerk Stadtraumkultur, das bereits mehrere interkulturelle Gärten in Berlin aufgebaut hat. Finanziert wird das Projekt über Fördergelder aus dem FEIN-Programm der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung und Mittel der Wohnungsbaugesellschaft degewo.

Ausführlichere Informationen zum Garten der Länder erhalten Sie bei:

Kontakt:
Karin Rieckmann, netzwerk stadtraumkultur e.V.
E-Mail: stadtraumkultur[at]googlemail[.]com
Tel. 0176 51 777 266

Quartiersbüro W40
der AG SPAS e.V.
E-Mail: w40[at]ag-spas[.]de  
Tel. 530 852 65

text: PM