Machte richtig Spaß: Das erste Marienfelder Sportfest

Kurz vor Turnier-Beginn: die Spannung steigt!
Auch für Nicht-Aktive einfach schön
Wow - die haben das aber richtig raus, die Line-Dancer!
Eleganz auch im Sitzen: Bändergymnastik
And the winner ist.... - jetzt gibt´s Medaillen!

Bei einer Gebietsbegehung von Stadträtin Fr. Schöttler und dem Quartiersbüro W40 im Jahre 2009 wurde unter anderem  festgestellt, dass auf dem  alten Bolzplatz am Tirschenreuther Ring  die Tore nicht mehr benutzbar waren. Um diesen Missstand zu beheben, initiierte die begleitende Anwohnerin Janni Dierbach einen Projektantrag zur Erneuerung der Tore.

Um den neuen Toren eine gebührende Einweihung zukommen zu lassen, entstand die Idee eines Sportfestes im Spätsommer. Auf Basis der Projekte  „Demografischer Wandel – Strategien für Berliner Bezirke“ des Bezirksamtes Tempelhof-Schöneberg und des Programms „Soziale Stadt“ bei der Senatsverwaltung für Stadtentwicklung stellte Frau Janni Dierbach einen Antrag für die finanzielle Unterstützung des Festes.

Mit der Bewilligung durch die Jury im Juni begannen die Vorbereitungen des Festes. Als Partner wurden gewonnen, das W40 Büro, das haus of fun, der TSV Marienfelde 1890, der Förderverein der Marienfelder Grundschule, die Verkehrspolizei, die Gymnastikgruppe 50+, die Line Dance Gruppe, der Lernladen  und der F.C. Stern Marienfelde 1912.

Am Morgen des 4. September begannen die letzten Vorbereitungen, wie dem Fegen des Bolzplates, dem Aufstellen der Stände, wie aber auch die Zubereitung der Sportlerverpflegung.
Zentraler Bestandteil des Festes war ein von der Jugendleitung des FC Stern Marienfelde organisiertes Fußballturnier für Junioren Jahrgang 2002/03. Mannschaften aus fünf Vereinen aus dem Bezirk traten jeder gegen jeden an. Für jeden Verein gab es einen Pokal, sowie für jedes Kind eine Medaille.

Eröffnet wurde das Fest von Frau Gut, stellvertretend für Jugendstadträtin Fr. Schöttler und dem Schulbezirksstadtrat Herrn Hapel.
Als besondere Zugabe brachte Frau Gut auch noch drei Fußbälle für die drei Erstplatzierten mit. Vielen Dank!

Das große Rahmenprogramm machte das Turnier zu einem großen Spaß für alle Gäste.

Am Ende Gewann der LBC vor dem MSV und Blau Weiß. Den vierten Platz erreichte unsere F3 vor dem TSV Helgoland.

Danke für Eurer Kommen und den schönen und fairen Spielen.

Vielleicht gibt es nächstes Jahr eine Revanche ;-)

text: www.sternmarienfelde.de; fotos: Janni Dierbach - vielen Dank!