Auftaktveranstaltung der "Deutsch-Russischen Begegnungsreihe"

Ich packe meinen Koffer.

Herzlich willkommen zu Lesung und Gespräch!

Buchvorstellung und Lesung zur Lebenssituation von SpätaussiedlerInnen in Berlin
Представление этой книги и лекция авторов об истории и
положении русскоязычных мигрантов в Берлине

24. September 2010, 16 Uhr
24-ого сентября 16 часов вечера

Altes Waschhaus, Waldsassener Str. 40a
im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum Marienfelde Süd e.V.

Wir wussten, dass wir nie wieder zurückfliegen würden. Und wir wussten überhaupt nicht, was uns dort erwartet.“

Mehr als 50.000 AussiedlerInnen und SpätaussiedlerInnen passierten von 1964 bis 2010 das Durchgangsheim in Berlin-Marienfelde. Was sind ihre Gründe für den Aufbruch in eine ungewisse Zukunft in „den Westen“? Welche Identitätskonflikte treten im Zuge der Erlangung der bundesdeutschen Staatsbürgerschaft auf? Wie erleben sie den Prozess der Einbürgerung?

Elf StudentInnen der Humboldt-Universität zu Berlin suchten gemeinsam mit SpätaussiedlerInnen Antworten auf diese Fragen. Die Lesung bietet einen Einblick in die vielfältigen Antwortmöglichkeiten und Lebenssituationen von SpätaussiedlerInnen in Berlin.

- Hier finden Sie das Einladungsplakat zur Lesung zum Ausdrucken und Weitergeben (PDF 878 kb).

Im Anschluss an die Lesung besteht die Möglichkeit zur gemeinsamen Diskussion.
Die Lesung findet in deutscher Sprache statt.

Weitere Veranstaltungen:
Exkursion zum Notaufnahmelager Marienfelde am 9. Oktober um 14.30 Uhr
sowie Musik- und Tanzcafé am 13. Oktober um 16 Uhr.

После лекиции будет возможность совместной дискуссии и обмена идей.
Лекция будeт проводиться на немецком языке.

Следующие мероприятия:
экскурсия в Notaufnahmelager Marienfelde 9-ого октября в 14.30 час.
И также kонцерт 13- ого октября в 16 час.


- Die Lesung ist Teil der Deutsch-Russischen Veranstaltungs- und Begegnungsreihe und wird aus Mitteln des Aktionsfonds gefördert. 

 

text: Einladung; grafik: Plakat