Marienfelder Tortenträume: Gelungener 5. Torten- und Kuchenwettbewerb 2016 - mit Rezeptheft!

Stadtrat Oliver Schworck eröffnet die 5. Tortenträume

Zum fünften Mal fand am Samstag, dem 5. November 2016 der Marienfelder Torten- und Kuchenwettbewerb statt. Eröffnet wurde er von Stadtrat Oliver Schworck, der gemeinsam mit Bewohnerinnen und Bewohnern und Aktiven der Großsiedlung rund um die Waldsassener Straße der Jury beisaß, deren schwierige Aufgabe darin bestand, die besten Torten und Kuchen auszuwählen.

Die Besucherinnen und Besucher ließen sich´s schmecken.
Der ehrenamtliche Organisator Erwin Diener begrüßt die Gäste und die Jury.
Die Torte der Weisheit gewann den 1. Preis in der Kategorie „Torten“.
Die glückliche Gewinnerin Frau Müller wird für ihre Torte ausgezeichnet.

Wie schon die Jahre zuvor war der Wettbewerb ein großer Erfolg: Alle Plätze im Nachbarschafts- und Selbsthilfezentrum Marienfelde Süd e.V. waren restlos belegt. Der fast schon traditionelle Wettbewerb ist in der Nachbarschaft beliebt und fördert die Kontakte untereinander. Denn bei Kaffee und Kuchen lässt es sich doch am besten plaudern.

Passend zum süßen Genuss bot das Nachbarschaftszentrum „Altes Waschhaus“ heißen Kaffee an.

Besonderen Dank geht an den Bewohner Erwin Diener, der mithilfe vieler ehrenamtlicher Helfer/innen den Wettbewerb organisierte.

Dieses Jahr präsentierten 18 Teilnehmer/innen köstliche Torten und Kuchen. Diese schmeckten nicht nur vorzüglich, sondern waren darüber hinaus auch richtige Hingucker.

Die Bäcker/innen gaben sich große Mühe und zauberten liebevoll dekorierte Backwaren. Das Buffet war deshalb reichlich gefüllt und bot Torten mit Figuren wie badenden Pinguinen oder Schwänen im Hochzeitskostüm. Es fehlten jedoch auch nicht die beliebten „Klassiker“ wie z.B. der „Käsekuchen à la Oma“ oder der Schokoladenkuchen.

Eine Besonderheit des Wettbewerbs liegt darin, dass er durchweg alle Generationen anspricht, denn es gab auch eine Kategorie „Kinder“, in der die jüngsten Teilnehmer des Wettbewerbs der Jury und den Besucher/innen äußerst leckere und ansprechende Kuchen präsentierten.

Die vielen ehrenamtlichen Helfer/innen machten es möglich, dass die Gäste wie jedes Jahr die Kuchen und Torten kostenfrei probieren konnten. Kein Gast musste hungrig nach Hause gehen, sondern konnte sich sogar noch ein Stückchen für zu Hause mitnehmen.

Die Jury hatte es schwer, zwischen so vielen kunstvollen und vorzüglich schmeckenden Beiträgen die Gewinner/innen auszuwählen. Neben einer Urkunde für alle Teilnehmenden warteten auf die Gewinner/innen tolle Preise.

Hier die diesjährigen Preisträger/innen und ihre köstlichen Backwaren:

  • In der Kategorie „Torte“ ging der 1. Platz an Karin Müller mit ihrer „Torte der Weisheit“.
  • Den 1. Platz in der Kategorie „Kuchen“ sicherte sich Frau Lentzsch mit ihrem leckeren Birnen-Kuchen.
  • Und Josy und Ariana Vilhena Klein gewannen mit dem wunderbar gestalteten Kuchen „Das Geschenk“ in der Kategorie „Kinder“ den 1. Platz.


Um Ihnen die Möglichkeit zum Nachbacken dieser tollen Kreationen zu geben: Hier finden Sie daskomplette Rezeptheft 2016 - nicht nur mit diesen, sondern mit allen Kuchen und Torten aus dem diesjährigen Wettbewerb.

Viel Spaß beim Ausprobieren und guten Appetit!!

Zum Vergrößern eines Bildes bitte anklicken.

Der Wettbewerb wurde von Ehrenamtlichen aus der Großsiedlung rund um die Waldsassener Straße organisiert und ist ein wunderbares Beispiel für die Verstetigung von Projekten, die im Rahmen der Quartiersentwicklung Waldsassener Straße entwickelt worden sind.

Die Preise für die Teilnehmer/innen finanzierten freundlicherweise die degewo und das Bezirksamt Tempelhof-Schöneberg.

text/fotos: W40